TU-Logo

TU Startseite


Sicherheit im Web
Antivirus
sog. E-Mail-Viren (Hoaxes)


Software
Microsoft IE
Java / JS
Win 3.1x
Win 32
Mac
Unix
Amiga
OS/2, Atari, NeXT,...
Suchmaschinen

erweiterte Suche in diesen Seiten
Privacy Policy

 
 Hoax-Info   Hoax-Liste   Weblog   Extra-Blätter   Sicherheits-Updates   E-Mail Hilfe   Presse 
Jubiläum

20 Jahre

Hoax-Info Service

Hoax-Info Service | Weblog | Archiv

Hier finden Sie Weblog-Einträge aus dem April 2009. Das aktuelle Weblog finden Sie hier.


April 2009

30.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Cloud-Security: Panda stellt neuen Gratis-Virenscanner vor
Panda Security hat einen neuen öffentlichen Beta-Test gestartet. Panda Cloud Antivirus soll als Gratis-Tool angeboten werden und die Vorteile klassischer Virenscanner mit denen der neuen "Cloud basierten" Technik kombinieren.

Zweierlei Viren: Die Schweinegrippe und infektiöse PDF-Dateien
Die ersten Versuche mit der Schweinegrippe als Köder Malware zu verbreiten, haben nicht lange auf sich warten lassen. Präparierte PDF-Dateien versprechen Informationen zur Seuche, enthalten jedoch ein Trojanisches Pferd.

Minix: EU fördert Entwicklung eines sicheren Betriebssytems
Die Freie Universität Amsterdam in den Niederlanden hat den Zuschlag für EU-Fördermittel zur Entwicklung eines sicheren Betriebssystems erhalten. Es soll ein Unix-artiges System entstehen, das sicherer als Windows oder Linux ist.

29.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

0-Day-Lücken : Neue Sicherheitslücken im Adobe Reader entdeckt
In Adobes PDF-Betrachter sind zwei neue Schwachstellen entdeckt worden, die alle Versionen auf allen Plattformen betreffen. Ein Sicherheits-Update, das die Fehler beheben würde, ist noch nicht verfügbar.

Windows 7: Autorun nur noch für CD/DVD
Microsoft will Autorun-Würmern die Tür versperren und die Autorun-Funktion bei Windows 7 nur noch bei CD und DVD ermöglichen. Auch für Windows XP und Vista soll diese Beschränkung zum Nachrüsten angeboten werden.

Falscher Flash Player: Neue Koobface-Variante macht Facebook unsicher
Eine neue Variante des Koobface-Wurms geht derzeit auf Facebook um. Sie versucht potenzielle Opfer zum Download einer vorgeblichen neuen Version des Adobe Flash Player zu verleiten, in der jedoch der Wurm steckt.

28.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Nachgebessert: Firefox 3.0.10 beseitigt Sicherheitslücke
Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung von Firefox 3.0.9 haben die Mozilla-Entwickler die Version 3.0.10 bereit gestellt. Sie beseitigt eine Sicherheitslücke, die erst mit der letzten Version eingeführt wurde.

Schamlos: Malware-Spammer schlachten tödlichen Autounfall aus
Die im Internet aufgetauchten Fotos des tödlichen Autounfalls einer achtzehnjährigen Amerikanerin werden von skrupellosen Online-Kriminellen ausgenutzt, um Malware zu verbreiten. Sie haben dazu mehrere Websites eingerichtet.

Trittbrettfahrer: Schweinegrippe als Spam-Köder
Die Nachrichten über neue Verdachtsfälle von Schweinegrippe in Europa mehren sich und längst sind auch Spammer auf diesem Zug aufgesprungen. Derzeit versuchen sie vor allem die Verkaufszahlen dubioser Online-Apotheken zu erhöhen, aber auch Malware ist nicht mehr weit.

28.04.09PermaLink
Neues Firefox-Update

Eine kritische Sicherheitslücke beseitigt

Die Mozilla-Entwickler haben wenige Tage nach der Veröffentlichung der Version 3.0.9 ihres Web-Browsers Firefox bereits die Version 3.0.10 nachgeschoben. Dabei handelt es sich um eine Nachbesserung der Vorversion. Ein als Verbesserung gedachte Änderung in Firefox 3.0.9 zur Beseitigung einer Sicherheitslücke hat sich eher als Verschlimmbesserung erwiesen. Sie führt unter anderem in Zusammenhang mit bestimmten Firefox-Erweiterungen wie dem HTML Validator zu gelegentlichen Programmabstürzen. Dabei kommt es zu Speicherfehlern, die sich eventuell ausnutzen lassen könnten, um Code einzuschleusen. Daher ist zu empfehlen sobald wie möglich auf die neue Version 3.0.10 umzusteigen.

Liste von Sicherheits-Updates | Download-Links | Mozilla Security Advisories (engl.)

27.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Kontoeröffnung: Wurm knackt Google Mail CAPTCHAs
Ein neu entdeckter Wurm soll von infizierten Rechnern aus neue Konten bei Google Mail einrichten, die zum Versand von Spam-Mails missbraucht werden. Dabei überwindet der Schädling auch CAPTCHAs, die genau das verhindern sollen.

RSA-Konferenz: Windows-Server mit iPhone gehackt
Auf der RSA-Sicherheitskonferenz in der letzten Woche haben Forscher von McAfee eine Methode demonstriert, mit der sie lediglich ein iPhone benötigen, um einen Windows-Server zu hacken.

Vor- und Nachteile: Cloud-Computing und Cloud-Sicherheit
Eine Analyse von Kaspersky Lab erläutert Vor- und Nachteile von Cloud-Computing, speziell unter dem Aspekt des Einsatzes bei Antivirus-Software. Immer mehr Sicherheitsprodukte setzen auf diese gar nicht so neue Technik.

24.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

IE-Problem in Chrome: Sicherheitslücke in Google Chrome beseitigt
Google hat ein Sicherheits-Update für seinen Web-Browser Chrome bereit gestellt. Es beseitigt eine Angriffsmöglichkeit, die Manipulationen an Chrome über den Internet Explorer erlaubt.

Hitliste der Spam-Bots: Ein PC verschickt bis zu 600.000 Spam-Mails am Tag
Ein einzelner gekaperter PC, der mit einem Spam-Bot infiziert ist, kann bis zu 25.000 Spam-Mails in der Stunde versenden. Forscher haben eine Rangliste der schlimmsten Spam-Bots erstellt.

23.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

RSA-Konferenz: Secunia will Software-Updates vereinheitlichen
Eine neue Initiative soll Software-Hersteller dazu bringen ihre Update-Funktionen unter einem gemeinsamen Dach zu vereinen. Nicht installierte Sicherheits-Updates zählen zu den Hauptgründen für Malware-Infektionen.

Fuß-Fetisch: Neue Waledac-Kampagne als Racheakt
Nicht zum ersten Mal versenden die Spam-Bots des Waledac-Botnet massenhaft Mails, um eine Firma in Misskredit zu bringen. Statt Malware zu verbreiten, fahren sie einen DoS-Angriff auf die Server des Unternehmens.

Mehr Klarheit: Firefox-Erweiterung entschleiert Kurz-URLs
Besonders bei Twitter sind Kurz-URLs wie die von TinyURL recht beliebt. Verbreiter von Malware nutzen sie jedoch auch zur Tarnung von Links. Eine Erweiterung für Firefox bringt ganz bequem mehr Klarheit und Sicherheit vor dem Anklicken.

22.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

RSA-Konferenz: Botnets aktiv bekämpfen
Ein Sicherheitsforscher fordert auf der RSA-Konferenz in San Francisco aktiv gegen Botnets vorzugehen. Ein wirkungsvollerer Ansatz zur Bekämpfung der Online-Kriminalität sei erforderlich.

RSA-Konferenz: Finger weg vom Adobe Reader
Der leitende Malware-Forscher des Antivirusherstellers F-Secure rät von der Benutzung des Adobe Reader zur Darstellung von PDF-Dateien ab. Dieser sei derzeit die Hauptzielscheibe von Online-Kriminellen, die Malware verbreiten wollten.

Made in Bochum II: Kein Firmware-Bug im Nokia 1100
Nokia hat keine Erklärung dafür, warum ihr Uralt-Handy 1100 Online-Kriminellen mehrere tausend Euro wert sein sollte. Ein Fehler in der Firmware, der das Vortäuschen beliebiger Rufnummern ermöglicht, sei nicht bekannt.

22.04.09PermaLink
Sicherheits-Update für Firefox

Neun Schwachstellen in Version 3.0.9 beseitigt

Die Mozilla-Entwickler haben die neue Version 3.0.9 ihres Web-Browsers Firefox bereit gestellt. Darin haben sie insgesamt neun Sicherheitslücken beseitigt, die in den Vorversionen stecken. Eine davon, MFSA 2009-14, besteht aus vier einzelnen Schwachstellen und ist als kritisch eingestuft, weil Abstürze zu Speicherfehlern führen können, die sich eventuell zum Einschleusen und Ausführen beliebigen Codes ausnutzen lassen. Außerdem sind zwei XSS-Schwachstellen behoben worden, von denen eine das Plug-in für Adobe Flash betrifft (Umgehung der Same Origin Policy) und die andere Javascript (Cross-Site Scripting). Die weiteren Sicherheitslücken sind als weniger problematisch eingestuft. Zum Teil ist auch die Firefox-Generation 2.x betroffen, für die es jedoch keine Updates mehr gibt. In der bereits seit 8. April erhältlichen Version 1.1.6 der Web-Suite Seamonkey sind die Fehler aus MFSA 2009-14 bereits beseitigt, andere werden erst in der noch nicht erhältlichen Version 1.1.7 behoben sein. Auch das E-Mail-Programm Thunderbird bis Version 2.0.0.21 ist anfällig, eine neue Version lässt jedoch ebenfalls noch auf sich warten.

Liste von Sicherheits-Updates | Download-Links | Mozilla Security Advisories (engl.)

21.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Keine Tränen: Zango Adware ist Geschichte
Der Hersteller der berüchtigten Adware Zango hat seine Pforten geschlossen, nachdem er von dem Betreiber einer Video-Suchmaschinen übernommen worden ist. Die Zange-Adware wurde oft heimlich zusammen mit anderen Programmen installiert.

Gratis-Surf-Schutz: AVG Linkscanner separat erhältlich
Der vom Antivirushersteller AVG zwischenzeitlich in seine Sicherheitsprodukte integrierte Linkscanner kann jetzt auch einzeln herunter geladen und installiert werden. Der kostenlose AVG Linkscanner prüft Suchergebnisse auf verdächtige Seiten.

Made in Bochum: Kriminelle zahlen Höchstpreise für altes Nokia-Handy
Für das weltweit meistverkaufte Handy, das Nokia 1100, werden zurzeit im Untergrund hohe Preise gezahlt. Eine bestimmte Version des betagten Mobiltelefons enthält Software-Fehler, die für Online-Kriminelle interessant sind.

20.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Verdrehte Bilder: Google mit neuen CAPTCHAs gegen Bots
Google will die Anmeldeformulare für seine Dienste mit einem neuen Bildertest absichern. Um Menschen und automatische Scripte voneinander zu unterscheiden, sollen Benutzer angeben, wo bei einem gedrehten Bild oben und unten ist.

Kalte Füße: Vortrag auf Sicherheitskonferenz abgesagt
Eine groß angekündigte Präsentation von Sicherheitsforschern auf der Sicherheitskonferenz Black Hat ist kurzfristig gestrichen worden. Der betroffene Hersteller hat es nicht geschafft die Schwachstellen rechtzeitig zu beseitigen.

17.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Drive-by Downloads: Das Web im Belagerungszustand
Eine ausführliche Analyse zeigt, wie ein verdeckter Angriff auf ahnungslose Besucher einer vermeintlich harmlosen Website funktioniert. Ohne Wissen und Zutun des Opfers wird Malware eingeschleust und der PC wird Teil eines Botnets.

Freischaltung per SMS: Neue Erpresser-Malware blockiert den Desktop
Eine neue Variante erpresserischer Malware ist in Russland aufgetaucht. Der Schädling blockiert den Desktop des befallenen Rechners und verlangt den Versand einer SMS an eine angegebene Nummer, um einen Freischalt-Code zu erhalten.

16.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Neue Waledac-Kampagne: Malware-Spam lockt mit SMS-Spion
Eine neue Spam-Kampagne wirbt für ein Tool, das es angeblich ermöglichen soll vom PC aus die SMS von Freunden und Fremden zu lesen. Tatsächlich wird über die zugehörige Website Malware aus der Waledac-Familie verbreitet.

Mebroot reloaded: Neues MBR-Rootkit gräbt sich noch tiefer ein
Erste Analysen einer kürzlich entdeckten neuen Version des MBR-Rootkits Mebroot zeigen, dass dessen Programmierer ihr Machwerk weiter verbessert haben. Es gräbt sich so tief im System ein, dass bislang kein Virenscanner in der Lage sein soll es zu entdecken.

15.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Schwarze Schafe: Top 10 der Abzockerseiten
Die Abzocker sind in Österreich offenbar die gleichen wie in Deutschland. Der österreichische Internet Ombudsmann hat eine Liste derjenigen Web-Seiten veröffentlicht, über die es die meisten Beschwerden gibt.

Dunkle Geschäfte: Waledac-Malware mit Partnerprogramm
Nicht nur der Conficker-Wurm bedient der Waledac-Malware, auch andere Schädlinge installieren Waledac und benutzen ihn zum Versenden vom Massen-Mails. Dahinter steckt ein Geschäftsmodell der Sturm-Bande.

14.04.09PermaLink
Acht Security Bulletins am Patch Day

Microsoft stopft 23 überwiegend kritische Sicherheitslücken

Microsoft hat heute, am Patch Day für April, acht Security Bulletins veröffentlicht. Fünf davon behandeln, wie angekündigt, als kritisch eingestufte Sicherheitslücken. Ein kumulatives Sicherheits-Update für den Internet Explorer 5/6/7 (MS09-014) beseitigt sechs Schwachstellen. Der neue IE 8 soll nicht betroffen sein. Eine bereits bekannte Sicherheitslücke im IE 8 wird hingegen offenbar nicht geschlossen. Das Security Bulletin MS09-009 befasst sich mit zwei Anfälligkeiten in Excel, von denen eine bereits seit mindestens Februar für gezielte Angriffe ausgenutzt wird. Vier Schwachstellen in Wordpad, Word 2000 und Textkonvertern für MS Office behandelt das Security Bulletin MS09-010. Drei Sicherheitslücken beseitigen die Updates zum Security Bulletin MS09-013 im HTTP-Dienst von Windows. In der Grafikschnittstelle DirectX, Versionen 8.1 bis 9.0c, steckt eine Anfälligkeit, mit der sich das Security Bulletin MS09-011 befasst. Alle genannten Sicherheitslücken ermöglichen das Einschleusen und Ausführen beliebigen Codes. Drei weitere Security Bulletins betreffen Schwachstellen in Windows sowie im ISA-Server, die Microsoft als weniger problematisch einstuft. Eine bereits für gezielte Angriffe ausgenutzte Sicherheitslücke in Powerpoint bleibt hingegen bis auf Weiteres unbehandelt.

Microsoft Download- und Info-Links | Liste von Sicherheits-Updates

14.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Noch kein Update: PDF-Sicherheitslücke auch in Ghostscript
Die Sicherheitslücke beim Verarbeiten präparierter PDF-Dateien, die bereits im Adobe Reader sowie im Foxit Reader aufgetreten ist, steckt auch im Open-Source-Tool Ghostscript, das nicht nur Postscript- sondern auch PDF-Dateien verarbeiten kann.

Betrügerische Sicherheit: Conficker installiert Scareware
Die neueste Variante des Schädlings Conficker wird per P2P-Update auf infizierten Rechnern installiert und breitet sich weiter aus. Sie installiert außerdem betrügerische Antivirusprogramme.

Teenie-Wurm: Mehrere Würmer nutzen Twitter-Schwachstelle
Eine Sicherheitslücke im Micro-Blogging-Dienst Twitter ist am Osterwochenende von mehreren Würmern attackiert worden. Ein Teenager aus den USA hat sich dazu bekannt die Würmer programmiert und frei gesetzt zu haben.

14.04.09PermaLink
Neuer Conficker-Test

Jetzt auch mit Erkennung von Conficker.E

Malware Der Web-basierte Schnelltest zur Erkennung der Infektion eines Rechners mit dem Schädling "Conficker" (Alias: Downadup, Kido) ist erweitert worden. Seit 7. April kursiert eine neue Variante des Conficker- Schädlings, meist als "Conficker.E" bezeichnet. Sie wird von Rechnern, die mit Conficker.C (zuweilen auch als Conficker.D bezeichnet) infiziert sind, als Update installiert. Die neue E-Variante enthält (im Gegensatz zu C/D) wieder eine Verbreitungsroutine über die Windows-Sicherheitslücke MS08-067. Außerdem blockiert Conficker.E noch weitere Domains. Der überarbeitete Schnelltest trägt dem Rechnung und unterscheidet nun die Varianten B, C/D und E voneinander.

Conficker-Schnelltest

09.04.09PermaLink
Patch Day voraus

Acht Security Bulletins am kommenden Dienstag

Microsoft hat heute die "Advance Notification", die Ankündigung für den bevor stehenden Patch Day veröffentlicht. Am kommenden Dienstag, 14. April, will Microsoft acht Security Bulletins nebst zugehöriger Sicherheits-Updates bereit stellen. Fünf der Security Bulletins sollen als kritisch eingestufte Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten behandeln. Drei davon betreffen Windows, eines den Internet Explorer und eines Excel. In Excel steckt eine bekannte Schwachstelle, die bereits seit Februar von Angreifern gezielt ausgenutzt wird. Der Internet Explorer 8, vor gerade drei Wochen in der finalen Version vorgestellt, ist anfällig für einen noch nicht genau bekannten Angriffstyp, der das Einschleusen von Code ermöglicht und auch alle vorherigen IE-Versionen betrifft. Ein kumulatives Sicherheits-Update für alle IE-Versionen dürfte am Dienstag bereit gestellt werden. Drei weitere Security Bulletins betreffen die Ausweitung von Zugriffsrechten in Windows sowie einen möglichen DoS-Angriff auf den ISA-Server bzw. Microsoft Forefront Edge Security.

Microsoft Security Bulletin Advance Notification for April 2009 (engl.)

09.04.09PermaLink
Sicherheits-Update für Seamonkey

Seamonkey 1.1.16 stopft Sicherheitslücke

Die Entwickler der Web-Suite Seamonkey haben die Version 1.1.16 ihrer Software zum Download bereit gestellt. Sie haben eine Sicherheitslücke beseitigt, die Seamonkey von Firefox geerbt hatte. Sie könnte von einem Angreifer ausgenutzt werden, um beliebigen Code einzuschleusen und auszuführen. Firefox ist bereits vor zwei Wochen auf Version 3.0.8 aktualisiert worden, um zwei Sicherheitslücken zu stopfen, von denen eine auch Seamonkey betrifft.Seamonkey ist der Nachfolger der Mozilla Suite und enthält Web-Browser, E-Mail-Programm, IRC- und News-Client sowie einen HTML-Editor.

Liste von Sicherheits-Updates | Download-Links | Mozilla Security Advisories (engl.)

09.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Wurm mit Verfalldatum: Neue Conficker-Variante aufgetaucht
Eine Woche nach dem von vielen erwarteten Stichtag ist eine neue Variante des Schädlings Conficker entdeckt worden. Sie blockiert noch mehr Websites und kann sich auch wieder über die Windows-Lücke MS08-067 verbreiten.

Bugs statt Beatles: Paul McCartneys Website mit Malware verseucht
Die offizielle Website des Ex-Beatle Paul McCartney ist gehackt worden, um darüber Malware zu verbreiten. Zwischenzeitlich ist die Website vom Netz genommen worden und steht nun wieder zur Verfügung.

Patch Day Vorschau: Microsoft kündigt acht Security Bulletins an
Gleich nach Ostern steht der Microsoft Patch Day für April an. Microsoft hat für kommenden Dienstag insgesamt acht Security Bulletins angekündigt, fünf davon behandeln als kritisch eingestufte Sicherheitslücken.

08.04.09PermaLink
Conficker-Schnelltest

Ist Ihr PC infiziert?

Malware Ab sofort gibt es hier einen einfachen Test, mit dem Sie überprüfen können, ob Ihr Rechner mit dem berüchtigten Schädling "Conficker" (teilweise auch als "Downadup" oder "Kido" bezeichnet) infiziert ist. Der Test basiert auf einer Idee von Joe Stewart (SecureWorks). Stewart hat einen solchen Test auf der Website der Conficker Working Group bereit gestellt. Diese Website ist jedoch nicht mit Rechnern erreichbar, die mit Conficker.C, der neuesten Variante, verseucht sind. Deshalb finden Sie nun auch hier einen leicht abgewandelten Test, der den gleichen Zweck erfüllt. Außerdem gibt es Links zu weiteren Informationen über Conficker sowie zu Gegenmitteln.

Conficker-Schnelltest

08.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Banking-Malware: Trojanische Pferde zerstören Windows
Trojanische Pferde sollen nicht nur Anmeldedaten für das Online-Banking ausspionieren. Einige beschädigen das laufende Windows-System so stark, dass es nicht mehr startet. Einige Beispiele zeigen, wie Malware Windows zerstört.

Black Hat Europe: Sicherheitskonferenz wirft dunkle Schatten voraus
Für die Sicherheitskonferenz Black Hat in der kommenden Woche sind Präsentationen angekündigt, die bereits im Vorfeld Wellen schlagen. Eine gravierende Schwachstelle soll alle betreffen, die das Internet nutzen.

07.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Mehr Leistung und Sicherheit: Frühjahrsputz auf dem PC
Veraltete Software stellt ein kaum kalkulierbares Sicherheitsrisiko dar und sollte aktualisiert oder entsorgt werden. Der Bochumer Antivirushersteller G Data gibt Tipps zum Frühjahrsputz auf der Festplatte.

Forschung: Wie breitet sich Mobile Malware aus?
Forscher haben untersucht, wie sich Schädlinge ausbreiten, die auf Mobiltelefone und PDAs spezialisiert sind. Sie sind der Frage nach gegangen, warum es bislang keine nennenswerten Ausbrüche von Mobile Malware gegeben hat.

06.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Virtuelle Maschinen: VMware schließt mehrere Sicherheitslücken
Für den kostenlos erhältlichen VMware Player sowie für eine Reihe weiterer Produkte hat der Hersteller neue Versionen bereit gestellt, die mehrere Sicherheitslücken beseitigen und verschiedene Verbesserungen bringen sollen.

Wurm nutzt Windows-Lücke: Conficker findet Nachahmer
Ein weiterer Wurm nutzt die von Conficker zum Eindringen in anfällige Rechner ausgenutzte Sicherheitslücke im Windows Serverdienst. Es handelt sich um eine neue Variante eines bereits seit einigen Jahren bekannten Schädlings.

03.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Gezielte Angriffe: Neue Zero-Day-Lücke in Powerpoint
Microsoft warnt vor einer neu entdeckten Sicherheitslücke in Microsoft Powerpoint, die bereits für gezielte Angriffe ausgenutzt wird. Die Schwachstelle ermöglicht dem Angreifer das Einschleusen von beliebigem Code.

Kooperation: Microsoft und Facebook bekämpfen Koobface-Wurm
Microsoft kooperiert mit dem Betreiber des sozialen Netzwerks Facebook, um den auf dieser Plattform verbreiteten Wurm Koobface auszumerzen. Microsofts kleine Wurmkur hat den Schädling in der aktuellen Version bereits im Visier.

Tipp: Was bringt der Clickjacking-Schutz im IE8?
Microsofts Internet Explorer 8 ist der erste Browser mit einem eingebauten Schutzmechanismus gegen Clickjacking-Angriffe. Wir erläutern, was Clickjacking-Angriffe sind und wie der Schutz davor im Internet Explorer 8 arbeitet.

02.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute sind folgende Artikel von mir erschienen:

Malware Top 20 im März: Conficker auf der Pole Position
In der Rangliste der weit verbreiteten Schädlinge hat sich der Conficker-Wurm im März auf Platz vor geschoben. Da sich die neueste Conficker-Variante nicht aktiv ausbreitet, ist sie auch nicht in den Hitlisten vertreten.

Malware-Spam: Falsche Einladung zum Video via Facebook
Spam-artig verbreitete Mails, die vorgeblich von Facebook stammen, sollen potenzielle Opfer auf eine von mehreren Malware-Seiten locken. Als Köder dient ein angeblich von einem Bekannten eingestelltes Video.

01.04.09PC-Welt noRSS
PC-WELT Online - heute ist folgender Artikel von mir erschienen:

Geisternetz: China bestreitet Online-Spionage
Die Regierung der Volksrepublik China hat dementiert an den kürzlich bekannt gewordenen Spionageangriffe auf Regierungscomputer in diversen Ländern beteiligt zu sein. Entsprechende Berichte seien frei erfunden.

 
Ältere Beiträge finden Sie im Weblog Archiv:


zum Anfang dieser Seite
nach oben
.

Valid HTML 4.01!
Valid CSS!