TU-Logo

TU Startseite


Sicherheit im Web
Antivirus
sog. E-Mail-Viren (Hoaxes)


Software
Microsoft IE
Java / JS
Win 3.1x
Win 32
Mac
Unix
Amiga
OS/2, Atari, NeXT,...
Suchmaschinen

erweiterte Suche in diesen Seiten
Privacy Policy

 

E-Mail-Adressen

Melden Sie Hoaxes und Kettenbriefe

Wenn Sie einen Hoax oder Kettenbrief erhalten haben, den Sie als solchen identifizieren konnten, melden Sie diesen bitte hier. Damit helfen Sie, die Hoax-Liste aktuell zu halten und auf eine möglichst breite Basis zu stellen. Bitte keine Spam-Mails einsenden – die bekomme ich auch so reichlich...

Bei Verdacht auf Viren oder andere Malware, Phishing-Mails oder andere mutmaßlich böswillige Absichten senden Sie bitte möglichst stets die vollständige Mail ein, einschließlich aller Header (Kopfzeilen), vorzugsweise als Anhang. Klicken Sie dazu nicht einfach auf "Weiterleiten", sondern folgen Sie diesen Tipps. Bei normalen Hoaxes und Kettenbriefen ist das nicht erforderlich.
Bitte senden Sie keine Spam-Mails (Werbe-Mails) ein.

Bitte schreiben Sie, je nach Anliegen, an eine dieser Adressen:

(1) Senden Sie Mails mit Verdacht auf Malware oder solche mit verdächtigen Links bitte vorzugsweise an meine GMX-Adresse (bei hoax-info.de wird vieles schon beim Provider ausgefiltert):
für die Adresse hier klicken oder Ziffer 1 drücken.

(2) Wenn Sie keine Fragen dazu haben und keine Antwort erwarten, schreiben Sie bitte an diese Adresse:
für die Adresse hier klicken oder Ziffer 2 drücken.
und fügen Sie bitte in die Betreffzeile (Subject) den Zusatz "[NOREPLY]" (=keine Antwort) ein. Lassen Sie jedoch bitte den Original-Betreff eines Kettenbriefs ansonsten intakt – das ist wichtig.

(3) Wenn Sie eine Frage haben und eine Antwort wünschen, schreiben Sie bitte weiterhin an diese Adresse:
für die Adresse hier klicken oder Ziffer 3 drücken.
Vergessen Sie bitte nicht zu erwähnen, welche Frage(n) Sie haben.

(4) Presse- und Medienanfragen (inkl. Aufnahme in den Presseverteiler) bitte an diese Adresse:
für die Adresse hier klicken oder Ziffer 4 drücken.

(5) Mitteilungen und Fragen zu Copyright-Aspekten bitte an diese Adresse:
für die Adresse hier klicken oder Ziffer 5 drücken.

(6) Wenn Sie Fragen, Anregungen oder andere Mitteilungen an den Betreuer dieser Seiten loswerden möchten, die nicht in Zusammenhang mit Malware (Viren), Hoaxes oder Kettenbriefen stehen, schreiben Sie bitte an diese Adresse:
für die Adresse hier klicken oder Ziffer 6 drücken.

Schreiben Sie bitte stets nur an eine der angegebenen Adressen – alle Mails landen hier letztlich in derselben Mailbox, werden jedoch unterschiedlich behandelt. Vielen Dank.

Wenn Sie mir eine PGP-verschlüsselte Mail schicken wollen, finden Sie hier die öffentlichen Schlüssel für meine TU-Adresse (1024 Bit; Finger Print: 21D8 97C3 DF9B 3ACA 0451 8B30 1D60 AA30) und meine Hoax-Info-Adresse (4096 Bit; Finger Print: 1E94 8D78 C82D 96AF 62E5 1168 C22B 3BFD FCC6 2D5D).

Hinweis:
E-Mail-Adressen, die im Klartext auf Web-Seiten stehen, werden über kurz oder lang mit unerwünschter Werbung ('Spam') zugemüllt. Daher stehen auf diesen Seiten keine E-Mail-Adressen mehr im Klartext. Das hat für Hilfesuchende Nachteile, weil sie nur über einen Umweg an eine Adresse für ihre Anfragen kommen. Es ist aber leider notwendig, da gewisse Werbetreibende ('Spammer') rücksichtslos alles zumüllen, was ein '@' enthält.

Wer die hier ausschließlich für Service-Zwecke veröffentlichten Adressen für Werbezwecke missbraucht, muss damit rechnen unter Nutzung aller rechtlichen Möglichkeiten verfolgt zu werden. Unverlangte E-Mail-Werbung ist in Deutschland unzulässig!   mehr über Spam...  

Link-Verzeichnis zu Spam (dmoz Open Directory, dt.)


zurück zur Hoax-Seite