TU-Logo

TU Startseite


Sicherheit im Web
Antivirus
sog. E-Mail-Viren (Hoaxes)


Software
Microsoft IE
Java / JS
Win 3.1x
Win 32
Mac
Unix
Amiga
OS/2, Atari, NeXT,...
Suchmaschinen

erweiterte Suche in diesen Seiten
Privacy Policy

Hoax-Liste
Extra-Blätter
 
erstellt: 11.11.2004
Update: 29.12.2009

Extra-Blatt

Hoax: Mondex Bio-Chips ("Neue Entwicklungen")

Verschwörungstheoretiker drehen wieder am Rad

Kettenbrief-artig verbreitete E-Mails zirkulieren eine PPS-Datei (PowerPointShow) mit einer völiig abstrusen Verschwörungstheorie. Die deutsche Version wird als mondex-german.pps und dem Betreff "Neue Entwicklungen" verbreitet (Name und Betreff ändern sich jedoch erfahrungsgemäß von Zeit zu Zeit). Die englische Fassung kursiert schon etwas länger. Die deutsche Version basiert auf einer spanischen Fassung und trägt noch deren Titel ("O QUE VOC VAI VER AGORA..."). Die Präsentation nervt mit dem Einsatz nahezu aller von PowerPoint zur Verfügung gestellten Effekte.

Röntgenbild einer Hand mit Bio-Chip angebliche Forschungsergebnisse
einige Slides aus der Präsentation  

In der Präsentation wird behauptet, die Fa. Mondex habe einen "Bio-Chip" entwickelt, der in den menschlichen Körper implantiert werde. Er solle u.a. Bargeld und Kreditkarten ersetzen sowie zur totalen Überwachung eingesetzt werden. Dabei werden mangels Fachkenntnis des Verfassers mehrere Technologien durcheinander geworfen, die wenig miteinander zu tun haben, etwa RFID (passive Radiofrequenz-Etiketten auf Induktionsbasis), Smart-Cards (Chip-Karten) und GPS (Global Positioning System). Ebenso falsch ist die Behauptung, der Chip enthalte einen Lithium-Akku, der mittels Körperwärme aufgeladen werde.
Im Verlauf der Präsentation nimmt der Unsinn immer weiter zu und gipfelt in einem in Verschwörerkreisen stets gerne benutzten Bibelzitat, hier aus der Offenbarung des Johannes. Daraus wird ein Zusammenhang konstruiert zu den angeblich einzig für die Implantation des Chips geeigneten Stellen im menschlichen Körper, nämlich der rechten Hand und im Kopf.

Zitat aus Offenbarung 13:16,17 weitere unsinnige Behauptungen
weitere Slides aus der Präsentation  

Fakt ist...
... dass es implantierbare RFID-Chips ("VeriChip") gibt, die z.B. als Ersatz für Kreditkarten oder Bargeld dienen. Richtig ist auch, dass solche Chips u.a. in einigen Discotheken verwendet werden. Auch in Barcelona gibt es eine 'Nobel-Disco' ("Baja Beach Club"), wo das so gemacht wird. Das ist natürlich freiwillig, es kostet nämlich mehrere 100 EUR, die der/diejenige selbst bezahlen muss. Dann kann er/sie ohne Bargeld und Kreditkarte Eintritt und Verzehr bezahlen (per automatischer Abbuchung). Die Chips werden in den Oberarm implantiert, direkt unter die Haut. Hauptanwendung solcher Chips sollen jedoch medizinische Zwecke sein. Haustiere, etwa Hunde, werden schon seit Jahren auf diese Weise markiert.

Richtig ist auch die Aussage, dass die Fa. Mondex mehrheitlich dem Kreditkarten-Unternehmen MasterCard gehört. Mondex ist jedoch kein Hersteller von "Bio-Chips" (was immer man darunter verstehen möchte).

Der Rest des Inhalts ist der übliche paranoide Schwachsinn der Verschwörungstheoretiker.

Weitere Infos:


zurück zur Hoax-Seite | zur Hoax-Liste