TU-Logo

TU Startseite


Sicherheit im Web
Antivirus
sog. E-Mail-Viren (Hoaxes)


Software
Microsoft IE
Java / JS
Win 3.1x
Win 32
Mac
Unix
Amiga
OS/2, Atari, NeXT,...
Suchmaschinen

erweiterte Suche in diesen Seiten
Privacy Policy

Hoax-Liste
Extra-Blätter
 
erstellt: 14.10.2004
Update: 11.08.2014

Extra-Blatt

Hoax: Warnungen vor Radarfallen

Update August 2014 Foto: Leitpfosten
Inzwischen hat sich auch dieses Thema in Facebook breit gemacht. Dort werden gerne uralte Hoaxes aller Art wieder ausgegraben und erneut verbreitet. Derzeit wird etwa vor scheinbar ganz normalen Leitpfosten gewarnt, in denen angeblich Blitzer oder Radarmessgeräte stecken sollen. Als 'Beweis' dient ein Foto eines äußerlich ganz normalen Leitpfostens, der allerdings in einem speziellen Betonsockel steckt. Dabei handelt es sich um Pfosten mit Zählsensoren, die der Verkehrszählung dienen. Diese so genannten Leitpfostenzähler kommen zum Beispiel in Rheinland-Pfalz zum Einsatz.

Update Mai 2010Foto: Verkehrsüberwachung
Zurzeit kursiert noch immer eine Powerpoint-Datei (Neue Blitzer.pps) aus dem August 2009, die Fotos einer Reihe von Verkehrsüberwachungsanlagen unterschiedlicher Herkunft enthält. Konkrete Standorte werden darin nicht genannt. Nur ein Teil der Anlagen sind so genannte Blitzer, andere dienen lediglich der Erfassung von Verkehrsströmen. Ein Großteil der Fotos ist bereits aus früheren Kettenbriefen (s.u.) bekannt, einige davon stammen aus der Schweiz.

Update Oktober 2009
Bereits aus ähnlichen Kettenbriefen früherer Jahre bekannte Fotos (s.u.) Schweizer (und anderer) Verkehrsüberwachungsanlagen sollen beweisen, dass alle nach Köln führenden Straßen praktisch flächendeckend mit Radarfallen und anderen Tempomessanlagen gespickt sind. Varianten der Kettenbrief-artigen Falschmeldungen nennen auch Dortmund als Standort einiger dieser Anlagen.
Fakt ist: Weder der Stadt Köln noch der Polizei in Dortmund sind diese Anlagen bekannt.

Foto: Tempomessung in der Tür Update November 2008
Die bereits im Mai fälschlich in Frankfurt angesiedelten Blitzer werden nun in neueren Kettenbriefen als angeblich in Aalen neu eingeführte Tempomessgeräte verkauft. Auch das stimmt jedoch nicht. 
Update Mai 2008 
Ein Kettenbrief-artig verbreiteter Hoax berichtet über eine angebliche Radarfalle in Frankfurt am Main. Angegeben werden sogar genauer Standort und Tageszeiten regelmäßiger Einsätze des Fahrzeugs. Der japanische Kleinwagen zeichnet sich durch eine Ausbeulung in der linken hinteren Tür aus, wo ein Messgerät eingebaut ist. Allerdings stammen die Fotos und das Fahrzeug nicht aus Deutschland...
weiter (inkl. Fotos)...


Foto: Tempomessung in der Leitplanke Update März 2007
Neues von der Verkehrsüberwachung: Radarwagen mit Allradantrieb und über 340 PS unter der Haube soll es neuerdings in Österreich geben. Dies behauptet jedenfalls der Verfasser einer Kettenbrief-artig verbreiteten E-Mail, der auch gleich Fotos mitliefert. Doch was ist dran?
weiter (inkl. Fotos)...


Foto: Tempomessung in der Leitplanke Update November 2006
Im Herbst 2006 werden Fotos von (meist) angeblich in Österreich gesichteten "Radarfallen" Kettenbrief-artig per E-Mail verbreitet. Sie sollen in Mittelleitplanken auf Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich montiert sein. Tatsächlich stammen die Fotos aus der Schweiz.
weiter (inkl. Fotos)...


Ein älterer Fall

Seit dem Winter 2004 kursieren Fotos einer angeblichen Radarfalle. Die begleitenden Texte variieren, einige behaupten, diese "neuartige Radarfalle" stehe in Deutschland, z.B. bei Ulm. Seit Winter 2004 wurden die Fotos als JPEG-Dateien verbreitet (radar_2.jpg, radar_3.jpg, radar_4.jpg), etwa seit Herbst 2004 kursieren sie als PDF-Datei mit falschen Angaben im Text.

Fakt ist...
...dass die Fotos in der Schweiz aufgenommen wurden. Das erkennt man an dem grünen Autobahnschild (Entfernungsangaben) und den Kennzeichen des weißen Transporters. Die Fotos sind auf der A12 zwischen Bern und Fribourg entstanden. Sie zeigen ein Gerät namens "LOTraffic", das mit Lasertechnik arbeitet und zur Erfassung von Verkehrsdaten und zur Verkehrsüberwachung dient (Quelle: Info-Blitz März 2004, radar.ch).

Hier die Fotos: 
Bild 3 verkleinert Bild 4 verkleinert Abbild der PDF-Datei verkleinert

Weitere Infos:


zurück zur Hoax-Seite | zur Hoax-Liste