TU-Logo

TU Startseite


Sicherheit im Web
Antivirus
sog. E-Mail-Viren (Hoaxes)


Software
Microsoft IE
Java / JS
Win 3.1x
Win 32
Mac
Unix
Amiga
OS/2, Atari, NeXT,...
Suchmaschinen

erweiterte Suche in diesen Seiten
Privacy Policy

 

nach oben
 

© TU Berlin, tubIT, Bearbeiter: Frank Ziemann  -  Update: 02.09.2009


Extra-Blatt

Virus/Wurm: VBS/Fireburn

VBS-Virus/Wurm bislang überwiegend in Österreich gesichtet

Ein VB-Script-Virus, das sich per E-Mail versendet, wurde heute in Österreich entdeckt. Es handelt sich nicht einfach nur um eine weitere Variante des Loveletter-Virus. Es ist jedoch wie dieses auf den Windows Scripting Host (WSH) angewiesen.

Fireburn versendet sich an alle Adressen im Outlook-Adressbuch. Es fügt ein Attachment mit wechselnden Dateinamen an, in dem der Viruscode steckt. Die Dateiendung ist immer .VBS, zusätzlich zu einer 'harmlosen' Endung, die ein Bild suggeriert, also z.B. '.jpg.vbs' oder '.gif.vbs'. Der Betreff der Mails ist teils in Deutsch, teils in Englisch. Die Nachricht verspricht ein 'nettes' Bildchen zum Angucken, gemeint ist die angehängte Datei (s.o.), die jedoch ein VB-Script ist, das den Wurm enthält.
VBS/Fireburn wird am 20. Juni aktiv und blockiert dann Tastatur und Maus.

Es besteht kein Grund zur Aufregung, die Verbreitung dieses Wurms ist sehr gering.
Es gilt jedoch weiterhin: Vor dem Anklicken von Attachments Gehirn einschalten!

Mehrere Hersteller von Antivirussoftware haben bereits Updates für ihre Software bereitgestellt, die anderen werden in Kürze nachziehen.

Infos und Updates von Antivirus-Firmen zum Fireburn-Virus:


nach oben | zurück zur Hoax-Seite | zurück zur Virusinfo Übersicht | zurück zur Antivirus-Seite